Methodik

Präsentation
FAQ
Demoversion
Angebotsanfrage
CIMOS™ Kurzinformation (Flyer)
Produkte
Impressum
Datenschutz

Partner-Unternehmen


Smart Risk Management mit CIMOS™ FMEA
FMEA Software System auf relationaler Datenbank

Applikations-Profil

CIMOS™ (Computergestützte Integrierte Modulare Organisationssoftware) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Dipl.-Ing.(FH) Gert Irmler, alle anderen Marken sind Warenzeichen der jeweiligen Hersteller.

Hersteller MBFG GmbH & Co. KG
D-73525 Schwäbisch Gmünd
Region Ost-Württemberg

Mail-Kontakt

MBFG_IHK_25


Referenzen ca. 120 Unternehmen weltweit aus unterschiedlichen Branchen, z.B. Carl Freudenberg Gruppe, Elring Klinger, Imeco, CASCO Corp., Uniwheels, Aurubis, Bebro Electronic, Baerlocher, Matzen & Timm, AMT Alfing Montagetechnik u.v.m.

Methodenkompetenz, Markterfahrung Retrospektive: CIMOS™ FMEA von 1989 bis heute


Hintergrund In vielen Bereichen der Wirtschaft haben Risikoanalysen stark an Bedeutung zugenommen. Nicht nur Produkthaftung und Abnehmerforderungen tragen hierzu bei, auch wächst die Erkenntnis, daß Fehlerprävention in Form der FMEA ein wesentliches Werkzeug zur Kostenminimierung ist.

FMEA ist auch direkt umsatzwirksam ...
Großkunden gehen zunehmend dazu über, Aufträge für Neuteile nur noch an Lieferanten auf Entwicklungspartner-Level zu vergeben. Der Fähigkeitsnachweis zur qualifizierten Teilnahme an der Designverantwortung besteht u.a. in Kenntnis und Anwendung von QFD und Konstruktions-FMEA.

Verzicht auf FMEA und QFD bedeutet im Umkehrschluß, nur noch in den Ausschreibungen für (aus-)laufende Serienteile berücksichtigt zu werden und bei Auftragsvergaben zu Neuentwicklungen außen vor zu bleiben. Im Wettbewerb für Standardteile sitzen Sie dann gemeinsam mit Anbietern aus Asien und Osteuropa im Boot.

Die Qualifikation zur Abwicklung anspruchsvoller Aufträge eröffnet neue Umsatzpotentiale und hält die Billig-Konkurrenz auf Abstand.

Bei konsequenter Anwendung der FMEA fallen mit der Zeit viele Daten an, die zentrale Bereiche des Firmen-Know Hows abbilden. Tabellenkalkulationsprogramme stellen zur Verwaltung dieser Wissensbasis auf Dauer keine vernünftige Alternative dar.

Realistisch betrachtet sind moderne FMEA-Anforderungen nur durch rationelles Vorgehen unter Verwendung zeitgemäßer Technik zu bewältigen.


Angelpunkt, Idee Die Ausgangssituation
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Mehr als zwanzig Jahre Fehlernetz-Methodik im Land. Ressourcenverbrauch und der Pflegeaufwand haben groteske Blüten getrieben und werfen bohrende Fragen nach einem Paradigmenwechsel auf.

Doch wie sieht die Zukunft der FMEA aus?

Ausufernde Totalsysteme in Form starrer Pfeildiagramme für sog. "(Fehl-) Funktionen" müssen durch handliche Strategien ersetzt werden. Vielfach wurde die Wurzel des FMEA Gedankens verlassen. Vor allem mit Blick auf interagierende Teilekomponenten gehört die vorausschauende Identifizierung von Ereignisabläufen (Ausfalleffektanalyse) in den Mittelpunkt.

CIMOS™ konzentriert sich in seiner Struktur auf diese Denkweise.
MBFG Strategie

Lösungs-Strategien in CIMOS™
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Durchführung qualitativ hochwertiger FMEA- Analysen auf Basis flexibler Variantenbäume
  • Einfache und übersichtliche Handhabung, dadurch insbesondere für KMU geeignet

  • Datenimport für "Quereinsteiger" aus Office / MS Excel™

  • Zeitsparendes Modul - Baukastensystem für Produkt- und Prozeßfamilien

  • Ursachendiagnose mit Fischgrätdiagramm (Ishikawa), Folgenabschätzung über Teileverwendungsnachweise

  • Abrufbarer Systemvorschlag zu analogen Fehlerbildern mit Übernahmefunktion

  • Konkrete Arbeitsentlastung durch Checklisten, Einsatz von Projektvorlagen und Textkatalogen


X
Funktionsumfang
  • Relationale Datenbank
  • Freie Definition von FMEA -Typen (Prozeß-, Konstruktions-, Maschinen-, Logistik-, System-FMEA ...)
  • Modulare FMEA als hierarchisch gegliederter Arbeitsfolgen/Bauteil-Baukasten
  • FMEA-Aufbau mit Systembaum / Strukturstückliste (z.B. Produkt - Teilsystem - Baugruppe - Einzelteil)
  • Kopierfunktion für komplette FMEA-Baukästen (Variantenbaum, z.B. für mehrstufige Werkzeug-FMEAs)
  • Einsatz von Textkatalogen und Checklisten während der Erfassung
  • Branchenübergreifende Standard-Textkataloge mit über 1.500 praxistypischen Fehlermodi, Ursachen (5M), Folgen, Maßnahmen etc.
  • Individuelle Bewertungskataloge hinterlegbar
  • Formulareinträge in beliebiger Länge und in zwei Ebenen (z.B. dt./engl. multilingual)
  • Team-interne Kommentare zu jedem Eintrag (Notizbuchfunktion)
  • Hyperlinks zu externen Dokumenten (Word™/DOC, Excel™/XLS, PDF, JPG, GIF, TIFF, PPT, HTML ...)
  • Qualitative Maßnahmenbewertung (Kosten-/Nutzenfaktoren)
  • Druck gem. VDA, AIAG, DRBFM oder freies Layout, über fünfzig verschiedene Formulartypen (Druckmasken) bereits im Standard enthalten, auch mehrsprachig (engl., frz., ital., span. ...)
  • FMEA Matrix- und Fehlerbaumdarstellung als zusätzliches Druckausgabeformat
  • Versionierung mit Freigabestatus und automatisierter Archivierung
  • Grafischer Flow-Chart Editor mit FMEA-Dokumentenverknüpfung
  • Oberfläche in versch. Sprachen: Deutsch, Englisch, Tschechisch, Französisch
  • Terminverfolgung für die festgelegten Maßnahmen, selektierbar nach Verantwortlichkeit/Zuständigkeit
  • E-Mail Versand von Terminerinnerungen zu Korrektur- und Verbesserungsmaßnahmen
  • Absteigende Sortierung der Prioritäten (RPZ), sowie A, B, E getrennt
  • Pareto-Grafik für die Risikobewertungen
  • ´Sachstandsbericht´ als komprimierte Management-Information
  • Stichwort-Volltextsuche zur Auffindung von Einträgen, sowie als Filterfunktion, verknüpfbar mit allen Auswertungen
  • Passwortschutz für einzelne FMEAs und Programmfunktionen
  • Integrierter HTML-Konverter für den eMail-Versand von FMEAs
  • Incl. Control Plan/Produktionslenkungsplan mit FMEA verknüpft, entsprechend den Forderungen der IATF 16949:2016
  • Kompatibel zu CIMOS™ QFD, voll integrierbar, mit Datenübernahme
  • Flexibel konfigurierbares Zusatz-Utility für FMEA-Datenimport aus Excel™ erhältlich
  • FMEA Inhaltsvergleich zur Darstellung der Modifikationen zw. verschiedenen FMEA-Versionsständen (Differenzdarstellung, ähnlich MS Word™ Dokumentenvergleich)
  • Floating-Serverlizenz: Preis wie Einzelplatz, Zugriff von jedem Netz-PC möglich
  • Autark, keine Fremd-Tools oder externen Datenbanklizenzen erforderlich

Aufbau, Bedienung Intuitive Benutzerführung

Übersichtlicher Aufbau und einfache Bedienbarkeit standen von Anfang an im Mittelpunkt des CIMOS™ Entwicklungskonzeptes. Schulungen und Workshops zur Programmbedienung können erfahrungsgemäß (je nach Teilnehmeranzahl) auf ein bis zwei Tage angesetzt werden.

Bildschirm-Fotos (Thumbnail Galerie)

Daten und Fakten für Ihr Lastenheft im Audio-Format (FAQ)


Server, Betriebssysteme Windows™ 10 / 8.x / Seven / Vista™ als x32/x64, min. 1 GB RAM
TCP/IP kompatible, z.B. Windows Server™ 2016 /..12 /..08, auch Terminal Server Systeme, CITRIX™ etc.


Demoversion, Downloads CIMOS™ Kurzinformation (Flyer)

FMEA Software-Download für Win 10 / 8.x / Seven ... 12.1 MB, kostenfrei, Stand: 22.05.2017, Passwort = "level1"

Demo zeitlich nicht limitiert, identisch mit Vollversion
Begrenzung: max. 1 Zeile im FMEA-Formulardruck, Formular-Vorschau am Bildschirm ohne Einschränkung


Preise, Konditionen Auf Anfrage, unternehmensspezifische Konfigurationen, individuelle Wartungs- und Serviceverträge disponibel


Kontakt, Online-Anfrage Schriftliches Angebot anfordern (Anfrageformular)


Messe Control 2014CIMOS™ FMEA wurde bereits mehrfach präsentiert auf der "Internationalen Fachmesse für Qualitätssicherung" Control,
Neue Messe Stuttgart